Strategisch ausspannen

—Ben Hammersley

Neue Ideen brauchen Muße. Ben Hammersley hat ein ausgeklügeltes System entwickelt, damit sie nicht zu kurz kommt. [weiterlesen]

Inhalt verbindet

—Content-Marketing

Gute Geschichten, kluge Köpfe und exklusive Infos machen Marken bekannt, beliebt und erfolgreich. Das verspricht das „Content-Marketing“. Helfen soll es sogar bei Produkten, die eigentlich austauschbar sind. Zum Beispiel bei mobile.de. [weiterlesen]

Projekt Spielwiese

Bei Audi muss die Kommunikationsabteilung nicht nur verkaufen, was sich andere ausgedacht haben, sondern darf frischen Wind ins Unternehmen bringen. Womöglich ist sie damit ein Trendsetter. [weiterlesen]

Das Luxus-Problem

Protz kommt aus der Mode. Welche Folgen das für die Hersteller edler Produkte hat, lesen Sie hier. [weiterlesen]

Besuch bei Besserwissern

Die meisten Mitarbeiter haben innerlich gekündigt und werkeln ohne emotionale Bindung an den Arbeitgeber vor sich hin – mit dieser Diagnose schockieren die Marktforscher von Gallup alljährlich die Unternehmen. Sieht es in der eigenen Firma besser aus? [weiterlesen]

Herr der Flieger

Was Andreas Raptopoulos plant, klingt nach Science-Fiction: Drohnen, die sich selbst organisieren. Besuch bei einem realistischen Visionär. [weiterlesen]

Ballast abwerfen

Über materiellen Überfluss haben sich jahrzehntelang vor allem Weltverbesserer ereifert. Neuerdings entdecken junge, pragmatische Menschen, wie es sich wirklich lebt mit wenig Besitz. [weiterlesen]

Digitale Dialoge

Seit es sie gibt, wollen Unternehmen wissen, wie Werbung wirkt. Dafür werden immer neue Techniken entwickelt. Ob's hilft? [weiterlesen]

Der Beta-Chef

Was passiert in einem Unternehmen, wenn auf einmal unten oben ist? Der Mittelständler Allsafe Jungfalk beweist: Dem Geschäft tut das verblüffend gut. [weiterlesen]

Auf dem Boden der Tatsachen

Werbeagenturen haben viel von ihrem Glamour verloren und tun sich schwer im Wettbewerb um den Nachwuchs. Manche versuchen es nun mit einem ganz neuen Reklametrick: nett sein. [weiterlesen]

Die Freigeister

Die ersten Jahre ranklotzen, dann verkaufen - und seine Freiheit genießen. Davon träumen viele Firmen-Gründer. Zwei junge Berliner haben das Prinzip umgedreht. [weiterlesen]

Einchecken und wohlfühlen

Wer verreist, will etwas erleben. Und erwartet, dass alles funktioniert. Wie man das als Hotelier möglich macht, verrät Claus Sendlinger, Chef der Design Hotels AG. [weiterlesen]

"Die Rente ist sicher"

Die Wirtschaftskrise hat viel privates Vermögen vernichtet. Und an den Staat als Retter im Alter glaubt kaum noch jemand. Trotzdem reden wir uns ein, dass es schon irgendwie gut gehen wird. Zu Recht, sagt Vorsorgeexperte Bernd Raffelhüschen. [weiterlesen]

Arbeit ohne Stau

Südkorea will den Weg zur Arbeit abschaffen. Über eine Revolution von oben. [weiterlesen]

Im Takt des Kalenders

Arbeiten, ohne im Büro zu sein, ist technisch möglich. Unproblematisch ist es nicht. Einblicke in den Alltag von Dorothee Ritz, Geschäftsleiterin bei Microsoft Deutschland. [weiterlesen]

Tausche Sicherheit gegen Freiheit

Warum fragen junge Arbeitnehmer zunehmend nach Werten statt nach Dienstwagen? Arbeiten lieber im Café als im Büro? Machen ihr eigenes Ding, statt sich fest anstellen zu lassen? Zwei Gründer, Alexander Artopé und Ansgar Oberholz, diskutieren über die neue, selbstbestimmtere Arbeitswelt. [weiterlesen]

Die Menschenfischer

Yasni sammelt alles ein, was es online über Menschen zu finden gibt. Das ist wohl legal, aber durchaus umstritten. Ein Firmenbesuch. [weiterlesen]

Die Zürcher Verlobung

Leicht ist das nie, wenn zwei selbstbewusste Partner zusammengehen. Aber wenn es gelingt, kann daraus Großes entstehen. Das wollen IBM und die ETH Zürich beweisen. [weiterlesen]

"Huch, die sprechen mit mir"

Das Zauberwort heißt Social Web - aber wie redet man mit Kunden oder Mitarbeitern per Facebook oder Blog? Antworten von der Deutschen Telekom. [weiterlesen]

Eines für alle

Daimler will viel mehr als nur Autos verkaufen. Mobilität als Dienstleistung soll das Geschäft der Zukunft sein. Was das Konzept taugt, soll es jetzt rund um die Welt zeigen. [weiterlesen]

Das Karussell der Eitelkeiten

Berlin hat es innerhalb weniger Jahre geschafft, der ehemaligen Modemetropole Düsseldorf den Rang abzulaufen. In der Hauptstadt lässt sich Mode besser inszenieren, und das ist für die Branche zunehmend wichtig. [weiterlesen]

Jeder ist ein Lehrer

Mozilla programmiert zusammen mit vielen freiwilligen Helfern den Internetbrowser Firefox. Weil der ein Riesenerfolg ist, will das amerikanische Unternehmen dieses Open-Source-Prinzip nun auf einen neuen Markt ausweiten: Bildung. [weiterlesen]

Eiskalte Geschäfte

Tiefgekühlte Fertigmenüs haben keinen guten Ruf, aber Apetito verkauft immer mehr davon an Ganztagsschulen und Kitas. Für die Kinder ist das womöglich sogar gesund. [weiterlesen]

Gleichung mit Unbekannten

Job und Familie sind dank moderner Technik, neuer Arbeitsformen und mehr Betreuungsangeboten heute so leicht vereinbar wie nie. So weit die Theorie. Hier einige Einblicke in die Praxis. [weiterlesen]

Die Prämienfalle

Sollte Lebensplanung weniger auf finanziellen Erfolg ausgerichtet sein? Müssen Unternehmen neben Profit- auch Sinn-Maximierung betreiben? Daniel H. Pink (unten) fordert ein neues Betriebssystem für die Gesellschaft. [weiterlesen]

Glamour ohne Glanz

Designermode wird zunehmend online verkauft, Flagshipstores wandern ins Internet. Für die großen Marken ist das ein Trend, dem sie nur zögernd folgen. Derweil erschließen neue Spieler den Markt - und wachsen in schwindelerregendem Tempo. [weiterlesen]

Die Vögel sind schon da

Der Vogelpark Walsrode stand kurz vor der Insolvenz. Da steckte ein Geldgeber überraschend mehrere Millionen Euro in die maroden Volieren. Und setzt dabei ganz auf einen charismatischen Ornithologen mit Weltruf. [weiterlesen]

Herr oder Knecht

Der Staat macht Freiberuflern wie Rainer Stolle (Foto) mit dem Vorwurf der Scheinselbstständigkeit das Leben schwer. Eine Geschichte über das Unverständnis der Bürokratie für die Arbeitswelt von heute. [weiterlesen]

Die Eingeborenen

Die Generation Digital ist mit Computer, Smart phone und Internet aufgewachsen. Um sie zu ködern, müssen Unternehmen mehr bieten als nur Jobs. Doch das ist leichter gesagt als getan. [weiterlesen]

Auf die ganz abgefahrene Masche

Modemarken mit Geschichte können Vorbilder dafür sein, wie man sich immer wieder neu erfindet und sich trotzdem treu bleibt. Eine Untersuchung am Beispiel Fred Perry. [weiterlesen]

Das amerikanische Aroma

Chevrolet ist eine amerikanische Automarke mit großem Namen und langer Geschichte. In Deutschland gibt es sie erst seit fünf Jahren, und die Wagen sind aus Südkorea. Das kann man seelenlos nennen. Aber die Kunden sind da nicht so streng. [weiterlesen]

"Jüdische Neger in Alabama"

Für viele Behinderte ist Selbstständigkeit die einzige Chance auf einen Job. Dummerweise traut ihnen das kaum jemand zu. Zu Unrecht, wie eine Berliner Initiative zeigt. [weiterlesen]

"Erst nach dem Scheitern entsteht das Interessante"

—Interview mit Samuel Keller

Samuel Keller hat die Art Basel Miami Beach erfunden und mit ihr das Kunstmarketing als glamouröses Gesellschafts-Event. Inzwischen ist er Museumsdirektor und sagt: Die Wirtschaft kann von der Kunst lernen, wie man mit Krisen umgeht. [weiterlesen]

Die Müll-Schlucker

Das schwedische Unternehmen Envac sammelt seit mehr als 40 Jahren mit einer Art Rohrpostsystem Abfall ein. Das ist zukunftsweisend, weil umweltfreundlich. Umso erstaunlicher, dass sich hierzulande kaum jemand dafür interessiert. [weiterlesen]

Wer würde Berlin vermissen?

—Interview mit Simon Anholt

Städte kämpfen weltweit um Aufmerksamkeit. Der Berater Simon Anholt hilft ihnen dabei, ihr Image aufzupolieren. Doch zur Marke wird die Stadt nur, wenn es gelingt, sie mit Leben zu füllen. [weiterlesen]

Der Ausreißer

Alexander Brenninkmeijer trägt schwer an seinem Namen. Seit seiner Jugend träumt er davon, sich von ihm zu befreien.

Die Geschichte eines langwierigen Ablösungsprozesses. [weiterlesen]