Vorträge/Panels

© Christian Mader
Seit der Veröffentlichung seiner viel be- sprochenen Bücher "Morgen komm ich später" rein und "Meconomy" wird Markus Albers regelmäßig als Redner und Diskussionsteilnehmer eingeladen. Er spricht zu den Themen:

- Zukunft der Arbeit

- mobile und flexible Arbeitsmodelle

- Kreativität und Innovation in modernen Unternehmen

- persönliche Produktivität, Informations-management

- gesellschaftlicher Wandel in der Arbeitswelt durch die Generationen Y und Z

- weltweite Mobilität dank moderner Kommunikationstechnologie

- Freiheit und Selbstverwirklichung in der
digitalen Ökonomie

- Digitales Publizieren, Zukunft der Medien und Verlage

Er hat seine Thesen im akademischen Rahmen vorgestellt (Bonner Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit, Uni Hamburg, Uni München, Universität der Künste Berlin, Uni Bonn, Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften), in Unternehmen (Otto GmbH, Süddeutsche Zeitung, Good School, Autostadt, QSC AG, Credit Suisse), auf Kongressen (Worktech, SXSW, CeBit Webciety, Horizont Online Marketing Kongress, E-Motion, New Ways of Working) und im politischen Kontext (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stiftung Neue Verantwortung). Markus Albers ist ein erprobter Redner, der - multimedial unterstützt - komplexe Zusammenhänge verständlich und unterhaltsam darstellt. Er wird regelmäßig von Presse, Hörfunk und Fernsehen interviewt (Beispiele hier).

Wenn Sie Markus Albers als Redner oder Diskussionsteilnehmer einladen möchten kontaktieren Sie ihn direkt oder via London Speaker Bureau.
Zitate:
"Markus Albers bringt wesentliche Trends
der Arbeitswelt genau auf den Punkt. Er regt
seine Zuhörer an, eingefahrene Praktiken in
Frage zu stellen.
"
Werner Eichhorst, Institut zur Zukunft der Arbeit

"Markus Albers' Vortrag war inspirierend, spannend, eloquent, sympathisch und überzeugend."
Inke Hackbart, Personalentwicklung OTTO GmbH

"Markus Albers hat unsere Diskussion an der Uni Hamburg durch scharfsinnige und dabei charmant vorgetragene Argumente bereichert. Wer erfahren will, was auf die Arbeitswelt künftig zukommen wird und wie darauf reagiert werden könnte, der sollte ihm genau zuhören."
Henning Lahmann, hamburgPolis

"Markus Albers hat uns scharfsinnig und unterhaltsam erklärt, wie wir als Non-Profit-Organisation erfolgreich digital publizieren können. Und warum es für Arbeitsgruppen wie unsere keinen Sinn macht, bei Verlagen nach Unterstützung zu betteln und dafür auch noch einen Druckkostenzuschuss zu zahlen. Einen Vortrag mit ähnlich viel Nutzwert habe ich zuvor noch nie gehört."
Thomas Ramge, Fellow stiftung neue verantwortung für das Themenfeld "Die kreative Gesellschaft"

"Die Podiumsdiskussion mit Markus auf der diesjährigen CeBIT Webciety war sehr lohnenswert. Er hat einige wegweisende Gedanken über die Zukunft der Topologie von Arbeit und Arbeitsbereiche."
Philip Vanhoutte, Managing Director EMEA, Plantronics GmbH